Kinderclub Rakete Jetzt!

LEVEL FEAR

Ein Augmented Reality-Buch

Von und mit dem Kinderclub Rakete Jetzt!

Für Menschen ab 9 Jahren

Mäxie, John, Kira, Charly, Kev, Reika und Len sind sieben Kinder, die vor allem eines verbindet – ihre Liebe zu Midnight Legends, einem brandneuen Computerspiel, in dem es vor gruseligen Gestalten nur so wimmelt. Wie gebannt verbringen sie jede freie Minute vor ihren Bildschirmen, bis plötzlich etwas Unerwartetes passiert: Die Kinder werden in das Spiel hineingesogen. Nun müssen sie sich ihren größten Ängsten und schlimmsten Alpträumen stellen, denn erst wenn sie diese Herausforderung bestanden haben, dürfen sie die virtuelle Welt wieder verlassen.
Was hier alles auf sie wartet? Davon handelt die Geschichte, die der Kinderclub Rakete Jetzt! diese Spielzeit erzählen wird. Dabei haben sie sich etwas ganz Besonderes ausgedacht, denn sie werden die Abenteuer der Kinder, die in dem Game gefangen sind, nicht einfach als Bühnenstück erzählen, sondern das Theater zu den Menschen nach Hause bringen.
Dafür bekommen alle Zuschauer*innen per Post ein Buch zugesandt. Außerdem müssen sie noch eine dazugehörige App herunterladen – dann kann die Reise beginnen! Auf den Seiten des Buches gibt es nämlich immer wieder rätselhafte Zeichnungen und Symbole. Werden diese Elemente durch die Kamera des Smartphones betrachtet, erscheinen an ihrer Stelle dank der App die Handlungsorte und die Figuren der Geschichte als plastische 3D-Animationen. So werden die Buchseiten zu einer Bühne im Miniaturformat und das Publikum kann – ganz wie die Kinder der Geschichte – in die digitalen Welten des Gruselns und Sich-Fürchtens eintauchen.

Ein kostenloses Exemplar des Buches kann zunächst bis zum 20.06.2021 unter Angabe von Adressdaten über walter@gripswerke.de vorbestellt werden.

Veröffentlichung voraussichtlich Mitte August 2021

Mit: Marie Charlotte Andree, Ravi Bertacco, Jannes Blanck, Katka Lou Knapp, Henriette F. Reininghaus, Lili Sahi, Mattis Cem Turgay
Leitung und Regie: Laura Mirjam Walter
Dramaturgie und Co-Regie: Marco Aulbach
Assistenz: Lina Bähr

 

Ein Projekt der GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater
Gefördert durch Deutsches Kinderhilfswerk, Kreuzberger Kinderstiftung und Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin.

Frühere Produktionen