Kinderclub digital

Partizipative Forschungsstreifzüge zwischen Theaterpädagogik und Game Design

Was bedeutet die Digitalisierung für die Kunstform Theater? Welche ganz eigenen Ansprüche, Wünsche und Erwartungen hat die Generation der Digital Natives an die Art und Weise, wie im Theater Geschichten erzählt und Themen verhandelt werden? Welche Impulse aus dem Bereich der Computerspieleentwicklung könnten dabei hilfreich sein? Und vor allem: Wie sieht es aus, das digitale Theater der Zukunft?

Gemeinsam mit dem Kinderclub Rakete Jetzt! greifen wir diese Fragen auf und begeben uns auf die Suche nach neuen Formen des Theaters in einer postdigitalen Welt. Letztes Jahr ist als erstes Ergebnis dieser Forschungen das Augmented Reality-Buch LEVEL FEAR entstanden. Dabei handelt es sich um ein ganz besonderes Theatererlebnis für zuhause. Mit Hilfe einer App lassen sich nämlich die Seiten des Buches zum Leben erwecken und in eine Art Miniaturbühne verwandeln, auf der 3D-animierte Avatare den Menschen das Theaterstück vorspielen.

Möglich wurde diese besondere Produktion durch eine Kooperation mit Studierenden aus dem Bereich Game Design. Dabei entstand eine spannende Konstellation: Während normalerweise Profis Spiele entwickeln, die dann ihrem jugendlichen Publikum einfach vorgesetzt werden, haben wir dieses Verhältnis umgekehrt. Bei uns sind es die Kinder, die sich Formate, Geschichte und Figuren ausdenken, während die Expert*innen nur für die Umsetzung dieser Ideen zuständig sind.

Unter dem Arbeitstitel Top Secret! arbeiten wir gerade bereits an unserem zweiten Theater-Game-Hybrid. Diesmal handelt es sich um ein interaktives Krimispiel rund um das Thema Geheimnisse. Wie bei LEVEL FEAR treten auch hier die Mitglieder des Kinderclubs als kreative Köpfe auf, die mit Unterstützung der professionellen Game Designer*innen weiter nach neuen Formen im Grenzbereich zwischen Theater und Computerspiel zu suchen. Denn wer sollte für diese Aufgabe besser geeignet sein als die Digital Natives selbst?

Das Projekt ist nominiert für den KULTURLICHTER 2021 Publikumspreis!
Das heißt wir brauchen dringend eure Unterstützung: Bitte geht auf www.kulturlichter-preis.de, stimmt für „Kinderclub digital“ von GRIPS Werke e.V. und leitet den Aufruf dann an möglichst viele Menschen weiter! Danke für euren Support!

copyright: david baltzer / bildbuehne.de

 

 

 

 

 

Projektleitung: Laura Mirjam Walter, Marco Aulbach

Kontakt: walter@gripswerke.de

Weitere  Informationen und Bestellmöglichkeiten zu LEVEL FEAR gibt es hier:
https://www.grips-theater.de/de/stuecke/kindklub21/47

LEVEL FEAR ist eine Koproduktion der GRIPS Werke e.V. mit dem GRIPS Theater gGmbH und wurde gefördert von der Kreuzberger Kinderstiftung, dem Deutschen Kinderhilfswerk und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin.

Top Secret! ist eine Koproduktion der GRIPS Werke e.V. mit dem GRIPS Theater gGmbH. Die Recherche und Entwicklungsphase zu Top Secret! wurde gefördert von der Kreuzberger Kinderstiftung und dem Deutschen Kinderhilfswerk. Die technische Umsetzung von Top Secret! befindet sich gerade noch in der Finanzierungsphase.