Kinderclub Rakete Jetzt! – 2016-21

2021

LEVEL FEAR – Ein Augmented Reality-Buch

Für Menschen ab 9 Jahren

Mäxie, John, Kira, Charly, Kev, Reika und Len sind sieben Kinder, die vor allem eines verbindet – ihre Liebe zu Midnight Legends, einem brandneuen Computerspiel, in dem es vor gruseligen Gestalten nur so wimmelt. Wie gebannt verbringen sie jede freie Minute vor ihren Bildschirmen, bis plötzlich etwas Unerwartetes passiert: Die Kinder werden in das Spiel hineingesogen. Nun müssen sie sich ihren größten Ängsten und schlimmsten Alpträumen stellen, denn erst wenn sie diese Herausforderung bestanden haben, dürfen sie die virtuelle Welt wieder verlassen.

Doch die Abenteuer, die ihnen dabei widerfahren, werden nicht einfach als Bühnenstück erzählt. Stattdessen kommt das Theater direkt zu den Menschen nach Hause! Dafür bekommen alle Zuschauer*innen per Post ein Buch zugeschickt. Außerdem müssen sie noch eine dazugehörige App herunterladen – dann kann die Reise beginnen.

Auf den Seiten des Buches gibt es nämlich immer wieder rätselhafte Zeichnungen und Symbole. Werden diese Elemente durch die Kamera des Smartphones betrachtet, erscheinen an ihrer Stelle dank der App die Handlungsorte und die Figuren der Geschichte als plastische 3D-Animationen. So verwandeln sich die Buchseiten in eine Bühne im Miniaturformat und das Publikum kann – ganz wie die Kinder der Geschichte – in die digitalen Welten des Gruselns und Sich-Fürchtens eintauchen.

Das Augmented Reality-Buch LEVEL FEAR kann unter Angabe der Adresse, an die es versendet werden soll, bei walter@gripswerke.de kostenlos bestellt werden.

Im Rahmen der Sonderausgabe IKARUS 21.0 wurde LEVEL FEAR mit einem IKARUS ausgezeichnet. Zudem war die Produktion für den Goldenen Spatz 2022, für das Theatertreffen der Jugend 2022 und für den Fritz Wortelmann-Preis der Stadt Bochum 2021 nominiert. Beim KUSS-Festival 2022 in Marburg war LEVEL FEAR in der Kategorie Special eingeladen.

 

Von und mit: Marie Charlotte Andree, Ravi Bertacco, Jannes Blanck, Katka Lou Knapp, Henriette F. Reininghaus, Lili Sahi, Mattis Turgay
Wir danken unserem ehemaligen GRIPS Schauspieler Axel Prahl für die Gaststimme des Clowns Mister Strohhalmi.
Leitung und Regie: Laura Mirjam Walter
Co-Regie und Dramaturgie: Marco Aulbach
3D Character Artist: Katarina Sologub
3D Artists: Stefanie Bürger, Johannes Zurmühlen
App-Entwicklung: Patrick Stengel
Sounddesign und Musik: Mats Larsson
Grafikdesign: Ada Favaron
Assistenz: Lina Bähr

 

Der Kinderclub auf Instagram
copyright für alle Fotos: david baltzer /
bildbuehne.de

Ein Projekt der GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater, gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk, Kreuzberger Kinderstiftung und Paritätischer Wohlfahrtsverband Berlin.

              

 

2020

Egotrip

Von und mit dem Kinderclub Rakete Jetzt!
Für Menschen ab 9 Jahren

Woche für Woche gehen Kinder bei Fridays for Future auf die Straße, um den Erwachsenen zu sagen: »Seid nicht so egoistisch, denkt auch daran, welche Folgen euer Handeln für die Zukunft auf unserem Planeten hat!« Doch viele lassen sich leider nur schwer zu einem Umdenken bewegen. Wäre es da nicht ideal, eine Zeitmaschine zu besitzen? Dann könnte ein Forschungsteam in die Zukunft reisen und dokumentieren, was am Ende dabei herauskommt, wenn alle immer nur weitermachen wie bisher.

"Titel:

Der Kinderklub Rakete Jetzt! erzählt die Geschichte einiger junger Menschen, die sich auf eine solche Expedition begeben. Sie reisen mit einer Zeitmaschine ins Jahr 2120, um herauszufinden, wie der Klimawandel unsere Welt bis dahin verändert hat. Sie wissen: Wenn ihre Mission gelingt, werden sie damit in die Geschichte eingehen und am Ende mindestens so berühmt sein wie Greta Thunberg.

Aber vorher müssen noch einige Dinge geklärt werden. Zuerst stellt sich die Frage, wer das Team eigentlich anführt und auf der Zeitreise das Sagen hat. Außerdem gibt es noch einige Sonderwünsche. Wäre es nicht beispielsweise möglich, auch einen kleinen Abstecher ins Jahr 1969 zu machen, um beim legendären Abschiedskonzert der Beatles dabei sein zu können? Oder in die Kreidezeit, um auf lebende Dinosaurier zu treffen! Schnell droht ihre Reise durch die Zeit zum Egotrip zu werden. Doch was bedeutet das für ihre Mission?

Mit: Jelisaweta Ageev, Marie Charlotte Andree, Ravi Bertacco, Jannes Blanck, Zazie Blank, Ella Gregory, Katka Knapp, Yelena Morawietz, Henriette Reininghaus, Lili Sahi, Emma Sophie Sarmiento, Milan Seehusen, Mattis Turgay, Nimue Voigt

Leitung und Regie: Laura Mirjam Walter
Dramaturgie: Marco Aulbach
Choreografie: Birte Eilbrecht
Bühnenplastik: Laura Prestel
Sounddesign und Musik: Mats Larsson
Vocal Coaching: Bettina Koch
Assistenz: Viktoria Hoyermann, Yasmin Knaute
Technik: Jerry Geiger, Florian Ehrenberg
Bühnenbau: Mark Eichelbaum
Hospitanz: Lucia Köster

Aufführungen:

Uraufführung: 07.02.2020 um 18 Uhr im GRIPS Podewil. Weitere Aufführungen: 08.02.2020 18 Uhr, 09.02.2020 16 Uhr, 18.02.2020 11 Uhr, 19.02.2020 11 Uhr

Ein Projekt der GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater
Gefördert durch Deutsches Kinderhilfswerk und Kreuzberger Kinderstiftung

2018-19

Schweben
Eine generationenübergreifende Inszenierung mit Menschen zwischen 10 und 71 Jahren des Kinderklubs „Rakete Jetzt!“

Ganz langsam öffnet die Rakete ihr Schleusentor und lässt alle rein: Ausgewachsene, Neugierige, Halbstarke, Fans, Alteingesessene, Teenager und Eltern. Sie strömen in die Rakete, schnuppern, gucken und staunen, drücken blinkende Knöpfe, legen sich Anschnallgurte um und machen sich bereit für einen Flug durch Schall und Raum. Mit voller Besatzung startet die Rakete durch, immer senkrecht, durchbricht alle Wetterlagen, fährt ihre Flügel aus und wird zum Raumschiff.

Schwerelos blickt die Truppe auf unsere kleine blaue Kugel herab. Was erzählen sich die Passagiere an Bord über das Leben da unten? Sind sie zufrieden? Welche Erkenntnisse haben sie aus der Vergangenheit gewonnen? Welche Erwartungen richten sie an die Zukunft? Wie können sie dieses Schiff steuern und was führt zum Generationenclash? Das Ziel der Reise: Ein Kollektiv der Erfahrungen. Gelingt ein gemeinsamer Lebensplan?

Nach „Monster in Mir“ und „All you can eat“ öffnet der Kinderklub Rakete Jetzt! im Rahmen des 50-jährigen GRIPS Jubiläums seine Türen für erwachsene Mitspieler*innen und lädt zu einer generationsübergreifenden Theaterreise ein.

Uraufführung: 08.02.2019 um 18.00 Uhr im GRIPS Podewil

Weitere Aufführungen:

09.02.2019 um 18.00 Uhr im GRIPS Podewil
10.02.2019 um 16.00 Uhr im GRIPS Podewil
25.05.2019 um 18.00 Uhr im GRIPS Podewil
26.05.2019 um 11.30 Uhr im GRIPS Podewil
13.06.2019 um 16.00 Uhr im GRIPS Podewil

Von und mit: Nisa Atmaca, Sophie Bellen, Leni Benedetti, Miriam Bloch, Mariano de Gerard, Gil Dorff, Farah Hamad, Ella Hamdan, Ulrike Hennrich, Lia Huober, Matea Kasalo, Ksenia Kruppa, Mila Majic, Yamil Ortiz de Ora Ortiz, Eva Reuss-Richter, Petra Rosansky, Cora Seifert und Diego Trugly

Leitung und Regie: David Vogel
Dramaturgie: Alexander Kuen
Assistenz und Videodesign: Lina Lewejohann
Komposition und Sounddesign: Alexander Maulwurf
Choreografie: Anna-Sophia Fritsche
Ausstattung: Ensemble

Ein Projekt der GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater. Gefördert durch das Deutsche Kinderhilfswerk und die Kreuzberger Kinderstiftung.

 

2017-18

All you can eat


Für Menschen ab 8 Jahren

Über guten Geschmack lässt sich so richtig schön streiten. Denn unsere Vorlieben sind so vielfältig wie wir selbst. Aber eines haben wir alle gemeinsam: Hunger. Jeder und jede Einzelne von uns, das ganze Leben lang. Wer isst also wie? Welchen Gewohnheiten folgen wir? Welche Vorgaben beachten wir? Welchen Versuchungen widerstehen wir? Und welche Sünden begehen wir? Wer schränkt sich wie ein und warum?

Der Kinderclub Rakete Jetzt! beschäftigt sich spielerisch, erfinderisch, neugierig und wagemutig mit dem großen Themenkomplex Essgewohnheiten und lädt ein zum großen Schmaus.

Urauufführung: Fr, 09.02.2018, 18.00 Uhr GRIPS Podewil

Weitere Termine
Sa, 10.02.2018, 18.00 Uhr GRIPS Podewil
So, 11.02.2018, 16.00 Uhr GRIPS Podewil

Mit: Alma, Diego, Edda, Ella, Farah, Gil, Ksenia, Leni, Lia, Mariano, Matea, Mila, Nisa und Sophie

Inszenierung / Leitung: David Vogel
Assistenz: Jonas Baur, Sarah Diedering, Sarah Lotz
Musikalische Betreuung: Öz Kaveller
Mitgestaltung Bühnenbild: Tau Pibernat
Technik: Jerry Geiger

Ein Projekt des GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater. Gefördert durch die Kreuzberger Kinderstiftung und Kinder in Not – Stiftung zur Unterstützung notleidender Kinder in Deutschland.

                       

2016-17

Monster in Mir
Für Menschen ab 7 Jahren

In mir bewegt sich etwas. Es flüstert. Es blubbert und rauscht. Es wird immer größer. Ich spüre es. Es tobt und schreit. Es tanzt und lacht. Es hat mich fest im Griff, wächst über mich hinaus und jetzt, jetzt ist es da!
Der Kinderklub Rakete Jetzt! begab sich auf die Suche nach Gefühlsausbrüchen, den Großen und Kleinen, den Eigenen und denen der Anderen. Die Gruppe entfesselte eine wilde, lebensfrohe Schlacht ums Hervorlocken und Bändigen.

Inszenierung/ Leitung: David Vogel und Alexander Kuen
Musikalische Betreuung: Bettina Koch
Betreuung Ausstattung: Gabrielle Renard
Assistenz: Sarah Diedering und Nina Bruns

Mit: Diego, Edda, Gil, Ksenia, Leni, Matea, Mila, Nastassia, Nisa, Peppa, Selena und Sophia

Premiere: 08. Juni 2017 / GRIPS Podewil
Weitere Termine: 09. und 10. Juni / 18.00 Uhr

Ein Projekt von GRIPS Werke e.V. in Kooperation mit dem GRIPS Theater. Gefördert durch die Kreuzberger Kinderstiftung und die Kinder in Not – Stiftung zur Unterstützung notleidender Kinder in Deutschland.