WASSERbomben

WASSERbomben

Im Projekt WASSERbomben werfen wir einen kritischen Blick auf globale Produktion.

Der Mitspiel-Krimi WASSERbomben wurde ausgehend von Geschichten zum Thema Wasser entwickelt, die im Herbst 2013 in Workshops gemeinsam mit Schulklassen und Kindern aus aller Welt gesammelt wurden.

Ziel ist ein gemeinsames und interaktives Erleben globaler Zusammenhänge am Thema Wasser ausgehend von Alltagsgedanken und -geschichten von Kindern aus Berlin und verschiedenen Teilen der Welt.

Der Mitspiel-Krimi wird aktuell an Berliner Schulen gespielt. Alle Termine sind bereits ausgebucht.

Die Publikation „WASSERbomben: Globale Ermittlungen – Interaktive Mitspiel-Krimis als Methode des Globalen Lernens“ und das im Projekt entstandene Hörspiel haben wir an über 200 Berliner Schulen geschickt, denen es ab sofort zum Einsatz im Unterricht zur Verfügung steht.

In Anknüpfung an den Mitspielkrimi habe Laura Mirjam Walter und Sara Spennemann den theaterpädagogischen WASSERbomben-Workshop entwickelt, der 2018 ebenfalls an Berliner und Brandenburger Schulen stattfand.

Auch dafür sind alle Termine bereits ausgebucht.

Das Hörspiel auf CD können Sie bei GRIPS Werke e.V. gegen einen geringen Unkostenbeitrag bestellen oder hier direkt anhören.

Projektleitung (2017-18): Carolin Fischer

Ein Projekt von GRIPS Werke e.V., gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, mit Mitteln des evangelischen Kirchlichen Entwicklungsdienstes und »Kinder in Not – Stiftung zur Unterstützung notleidender Kinder in Deutschland“.